Wette.net » Sportwetten Tipps » Sportwetten Tipp Juventus Turin – FC Barcelona am 06.06.2015

Sportwetten Tipp Juventus Turin – FC Barcelona am 06.06.2015

sichere dir einen exklusiven Wettbonus!
Wettanbieter
Bonus
Quoten
Gesamt
Bonus Details
Paypal
open
100%
100%
100%
50% bis zu 100€
yes
Die Vorteile von Bet at Home
  • Bundesweite Sportwetten Lizenz
  • Sehr gutes Wettangebot
  • Sehr guter Kundenservice
  • Sehr schnelle Auszahlungen
Bonus: 50% bis zu 100€
Bonus Code: FIRST

BuffonEs wird ein spannendes Finale, keine Frage: Am Samstag, dem 06.06.2015 geht es im Berliner Olympiastadion hoch her. Im Endspiel der UEFA Champions League treten Juventus Turin und der FC Barcelona gegeneinander an. Schiedsrichter Cüneyt Cakir wird das Spiel um 20:45 Uhr anpfeifen. Für beide Teams geht es um das Triple. Juventus steht schon lange als neuer italienische Meister fest, zuletzt gelang der Titelgewinn der Coppa Italia im Finale gegen Lazio Rom. Für den FC Barcelona war die spanische Meisterschaft bis zum Ende eine spannende Geschichte, doch schließlich konnten sich die Katalanen mit zwei Punkten Vorsprung gegen den Erzrivalen Real Madrid durchsetzen. Das Finale in der Copa del Rey gewann Barca ungefährdet mit 3:1 gegen Athletic Bilbao. Jetzt stehen sich die beiden besten Mannschaften Europas im Finale der Königsklasse gegenüber.

Zahlen, Daten, Fakten: Der Saisonverlauf für Juventus Turin

Die italienische Meisterschaft war für die Alte Dame des italienischen Fußballs in dieser Saison zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Von Beginn an führte Turin die Tabelle der Serie A an und feierte bereits vorzeitig den vierten Meistertitel nach dem Skandaljahr 2006. Das italienische Pokalfinale war da schon eine härtere Nummer. Im Spiel gegen Lazio Rom fielen die ersten beiden Tore sehr früh im Spiel und markierten das 1:1 Unentschieden, das bis zum Ende der regulären Spielzeit anhielt. In der Verlängerung machte sich Alessandro Matri dann mit seinem Tor unsterblich und bescherte seiner Mannschaft den Pokal und damit den ersten Teilerfolg der Saison: Das Double war perfekt. Die wettbewerbsübergreifende Bilanz der Italiener liest sich hervorragend: Von den insgesamt 55 Pflichtspielen konnten 37 gewonnen werden, 12 Spiele endeten unentschieden und nur sechs Partien gingen verloren.

Zahlen, Daten, Fakten: Der Saisonverlauf für den FC Barcelona

Die Saison für die Katalanen war nicht von Beginn an so eindeutig wie bei der italienischen Konkurrenz, der Meistertitel war hart umkämpft, denn der Erzrivale Real Madrid sorgte für ein Duell auf Augenhöhe. Erst nach dem 27. Spieltag klappte es mit der Tabellenführung, die dann bis zum letzten Spieltag verteidigt werden konnte. Zwei Punkte Vorsprung waren es zum Ende der Saison, die über den Meistertitel entschieden. Von den 38 Ligaspielen gewann Barcelona 30 Partien, vier gingen verloren und vier endeten Unentschieden. Insgesamt schossen die Spanier im Laufe der Saison 110 Tore, kassierten jedoch nur 21, eine sensationelle Bilanz. Im Wettbewerb der Champions League verlor der FC Barcelona zwei Spiele: Ein Gruppenspiel gegen Paris Saint-Germain und das Rückspiel im Halbfinale gegen den FC Bayern München. Da aber das Hinspiel gegen den deutschen Rekordmeister hoch gewonnen wurde, hatte diese Niederlage für Barca keine negativen Auswirkungen. Der spanische Pokal Copa del Rey wurde im Finale gegen Athletic Bilbao gewonnen. Die Zusammenfassung des Pokalfinales ist hier zu sehen:

Beeindruckend ist auch die Torschützenliste der Katalanen für die Primera División:

  • Lionel Messi 43 Tore
  • Neymar 22 Tore
  • Luis Suárez 16 Tore

Auch in der Champions League trafen diese Spieler überdurchschnittlich gut. Lionel Messi brachte es auf zehn Treffer, Neymar traf neunmal ins gegnerische Tor.

Eine der ältesten Champions League Mannschaften will den Titel

BarcaNach einer katastrophalen Zeit mit Skandalen und Zwangsabstieg in die zweite Liga, meldete sich die alte Dame des italienischen Fußballs nicht nur im eigenen Land, sondern auch auf der internationalen Bühne zurück. Ein Mann, der alle Höhen und Tiefen seines Vereins mitgemacht hat, steht auch im Finale der Champions League wieder auf dem Platz. Die Rede ist von Torwartlegende Gianluigi Buffon. Für den 39-jährigen bedeutet diese Partie auch eine Rückkehr zu einem bedeutenden Ort, denn 2006 gewann Buffon mit der italienischen Nationalmannschaft im gleichen Stadion die Weltmeisterschaft gegen Frankreich. Auch jetzt wird der Geist von Berlin wieder von den italienischen Medien beschworen: „Sie kehren zurück in ihre heilige Stadt“ titelte beispielsweise die Gazzetta dello Sport, nach dem Sieg der Italiener über den Titelverteidiger Real Madrid im Halbfinale des Wettbewerbs. Buffon will sich aber mit dem Attribut „Alt“ im Zusammenhang mit seiner Mannschaft nicht abfinden: „Man kann statt alt auch erfahren sagen“ gibt er weise zu bedenken. Besonders optimistisch geht der erfahrene Keeper indes nicht in das Finale. Die Chancen für sein Team sieht er bei gerade einmal „35 Prozent – wenn überhaupt. Wir wissen, dass Barcelona viel stärker ist. Aber in einer Partie gewinnt nicht immer der Stärkere“.

Ein Deutscher schaffte es ins Finale

Der deutsche Keeper Marc-André ter Stegen hat es beim FC Barcelona nicht immer leicht gehabt. Eine Rückverletzung verhinderte es, dass er in der Primera División öfter zum Einsatz kam, den Vorzug bekam Claudio Bravo, der mehrere Spiele zu Null absolvierte während der Verletzungspause des Ex-Gladbachers. Doch im Finale der Copa del Rey bekam ter Stegen seine Chance und es sieht ganz so aus, als ob er auch im Finale der Champions League zwischen den Pfosten stehen wird. Darüber ist er hoch erfreut: „Ich bin sehr glücklich darüber. Es ist meine erste Saison in der Champions League, für mich ist es sehr, sehr wichtig. Ich hoffe, wir können sie gewinnen“, so der Ex-Gladbacher. Doch in der Favoritenrolle sieht er seinen Club nicht. „Wir sind auf alles vorbereitet, aber am Ende ist es ein 50:50-Spiel“ meint ter Stegen. Viel Bedeutung hat für ihn, dass sein Gegenüber bei Juventus Turin kein Geringerer als Gianluigi Buffon sein wird: „Er ist eine Legende, jeder kennt ihn. Er hat wirklich eine großartige Saison gespielt. Es war schön zu sehen, wie er gegen Real Madrid gespielt hat“.

FC Barcelona in der Favoritenrolle

Da hat der italienische Torwart Buffon schon Recht. Der FC Barcelona ist tatsächlich das wesentlich bessere Team. Auf einen Sieg der Italiener zu tippen ist daher sehr riskant, wenn auch lohnenswert wenn es tatsächlich dazu kommen sollte. Dennoch tippen wir auf einen Sieg der Spanier, denn in Anbetracht aller Fakten ist dies der wahrscheinlichere Ausgang.

Unser Wett Tipp für das Spiel Juventus Turin gegen FC Barcelona

Wettbewerb: UEFA Champions League

Runde: Finale

Datum: 06.06.2015

Uhrzeit: 20:45 Uhr

Stadion: Olympiastadion Berlin

Unser Wettvorschlag: Sieg FC Barcelona

Beste Wettquote: 1.70 bei Bet3000

Vorgeschlagener Wett-Einsatz: 6/10

Fotos: flickr.com/Alex Schmitt & Ungry Young Man

Ähnliche Beiträge

    Sportwetten Tipp Mazedonien – Italien 09.10.2016

    In diesen Tagen findet in ganz Europa die WM Qualifikation statt. Rund um das Wochenende finden zwei Spieltage statt. Am Sonntag kommt es unter anderem zu der Partie Mazedonien gegen Italien. Für beide Mannschaften ist es das zweite Spiel an diesem Wochenende. Beide Mannschaften haben unterschiedliche Ambitionen in diesem Wettbewerb.…

    Sportwetten Tipp Wales – Georgien 09.10.2016

    Am Sonntag kommt es in der WM Qualifikationsgruppe D zu der Partie Wales gegen Georgien. Für Wales ist das Ziel ganz klar. Sie wollen zur Weltmeisterschaft nach Russland und das ist absolut machbar. Bei der Europameisterschaft waren sie die größte Überraschungen und sie zeigten starke Auftritte. Am Ende wurden sie…

    Sportwetten Tipp SG Wattenscheid 09 – Wuppertaler SV 08.10.2016

    In der Regionalliga West findet an diesem Wochenende der 12. Spieltag statt. Zu einem etwas überraschenden Topspiel kommt es in Wattenscheid. Hier empfängt die SG Wattenscheid 09 den Aufsteiger Wuppertaler SV. Beide Mannschaften sind richtig stark in die Saison gestartet und sie mischen vorne mit. Das war so nicht zu…