Wette.net » Sportwetten Tipps » Wett Tipp Fußball Sporting Braga – Rio Ave FC 04.02.2016

Wett Tipp Fußball Sporting Braga – Rio Ave FC 04.02.2016

Am Donnerstagabend kommt es im Halbfinale des portugiesischen Fußball-Pokals (Taça de Portugal) zum Duell Sporting Braga gegen Rio Ave FC . Braga hatte im Achtelfinale Titelverteidiger Sporting Lissabon aus dem Wettbewerb gekickt und ist nun neben dem FC Porto der Favorit auf den Titel. Rio Ave bezwang auf dem Weg in die Vorschlussrunde Uniao Lorvao (3:0), Paços de Ferreira (2:1), Vitória Setúbal (4:2 n.E.) und GD Estoril Praia (3:0). Wer löst das Finalticket: Braga oder Rio Ave? Das Halbfinal-Hinspiel im Estádio Municipal de Braga wird um 21:00 Uhr angepfiffen. In folgendem Artikel finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Spiel sowie unsere Einschätzung.
Auf dieses Spiel mit einem 150€ Bonus Wetten!
Wettanbieter
Bonus
Quoten
Gesamt
Bonus Details
Paypal
open
100%
100%
100%
50% bis zu 100€
yes
Die Vorteile von Bet at Home
  • Bundesweite Sportwetten Lizenz
  • Sehr gutes Wettangebot
  • Sehr guter Kundenservice
  • Sehr schnelle Auszahlungen
Bonus: 50% bis zu 100€
Bonus Code: FIRST

Braga mit weißer Heimweste im Jahr 2016

Sporting Braga liegt in der portugiesischen Liga derzeit auf Platz vier in der Tabelle. Das Team von Trainer Paulo Fonseca sammelte in 20 Spielen 36 Punkte. Das ist genau ein Zähler weniger als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Mit der Champions League wird es wohl auch dieses Mal nichts, doch die Europa League scheint den „Braguistas“ sicher zu sein. Der Vorsprung auf Platz sieben beträgt bereits komfortable sieben Punkte. Aufgrund der aktuellen Tabellensituation gewinnt der portugiesische Fußball-Pokal für Braga an Bedeutung. Die Rot-Weißen wollen 50 Jahre nach dem ersten und bislang einzigen Pokaltriumph erneut den Titel holen. Sporting Braga hat sich durch einen ungefährdeten 2:0-Erfolg gegen den FC Arouca für das Halbfinale qualifiziert. Nur noch zwei Spiele trennen den Klub aus dem Norden Portugals vom Endspiel im Estádio Nacional in Oeiras. Der Gegner im Halbfinale heißt Rio Ave FC. Am Donnerstag findet das Hinspiel im heimischen Estádio Municipal de Braga statt. Braga will ein möglichst gutes Ergebnis vorlegen, um dann im Rückspiel Anfang März eine gute Ausgangsposition zu haben. Zu Hause hat die Fonseca-Elf in dieser Spielzeit nur eins von 15 Pflichtspielen verloren (0:2 gegen Benfica Lissabon). Die letzten vier Heimspiele hat Braga alle gewonnen, von daher können die „Braguistas“ mit breiter Brust in das Halbfinal-Hinspiel gehen.

Sporting Braga - Quelle: Rui Alexandre Araujo / Shutterstock.com

Rio Ave wartet seit zwei Jahren und drei Monaten auf einen Sieg in Braga

Rio Ave FC belegt in der portugiesischen Liga derzeit Rang sieben. Das Team von Trainer Pedro Martins steckt mitten im Kampf um die Europa League. Die zwei Punkte Rückstand auf einen Europa-League-Quali-Platz sind problemlos aufholbar, schließlich stehen noch 14 Spieltage aus. Am vergangenen Wochenende konnte Rio Ave nach vier Pflichtspielen ohne Sieg endlich wieder ein Erfolgserlebnis verbuchen. Die Grün-Weißen setzten sich daheim gegen Vitória Setúbal mit 2:1 (2:0) durch. Ein Doppelschlag durch Marcelo (20.) und Tarantini (23.) brachte die Hausherren in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße. Gestärkt durch diesen Erfolg geht Rio Ave in das Pokalspiel am Donnerstag bei Sporting Braga. Die Grün-Weißen wollen sich in Braga eine gute Ausgangslage für das Halbfinal-Rückspiel in knapp vier Wochen erarbeiten. Allerdings ist Rio Ave auswärts verwundbar. Bereits vor etwas mehr als einer Woche war die Martins-Elf in der Liga bei Sporting Braga zu Gast und kassierte eine derbe 1:5-Niederlage. Damals war ein Klassenunterschied zu erkennen. Ob Rio Ave aus dieser Niederlage die richtigen Schlüsse gezogen hat, wird sich am Donnerstag zeigen. Die jüngste Bilanz spricht ganz klar gegen den Pokalfinalist von 2014. Die letzten drei Gastspiele bei Sporting Braga hat Rio Ave alle verloren. Ob die schwarze Serie mit dem prominenten Winterneuzugang Hélder Postiga endlich ein Ende haben wird, ist fraglich.

H2H Statistiken Sporting Braga – Rio Ave FC:

  • 27.01.2016 Rio Ave FC – Sporting Braga 0:0
  • 24.01.2016 Sporting Braga – Rio Ave FC 5:1
  • 21.08.2015 Rio Ave FC – Sporting Braga 1:0
  • 30.04.2015 Rio Ave FC – Sporting Braga 1:1
  • 07.04.2015 Sporting Braga – Rio Ave FC 3:0

Rio Ave mit müder Vorstellung

Sporting Braga hat in den letzten vier Heimspielen gegen Rio Ave insgesamt nur ein Gegentor zugelassen. Darüber hinaus gelang Rio Ave in den vergangenen sechs Auswärts-Pflichtspielen nur ein einziges Mal mehr als ein Treffer. Alles in allem würde es mich sehr überraschen, wenn Braga am Donnerstag mehr als ein Gegentor hinnehmen müsste.

Unser Wett Tipp für das Spiel Sporting Braga – Rio Ave FC

  • Start: 04.02.2016 – 21:00 Uhr
  • Wett Tipp: Rio Ave FC weniger als 1,5 Tore
  • Quote: 1.17 bei Betsafe
  • Stake: 1/10

Foto: Rui Alexandre Araujo / Shutterstock.com

Ähnliche Beiträge

    Sportwetten Tipp Mazedonien – Italien 09.10.2016

    In diesen Tagen findet in ganz Europa die WM Qualifikation statt. Rund um das Wochenende finden zwei Spieltage statt. Am Sonntag kommt es unter anderem zu der Partie Mazedonien gegen Italien. Für beide Mannschaften ist es das zweite Spiel an diesem Wochenende. Beide Mannschaften haben unterschiedliche Ambitionen in diesem Wettbewerb.…

    Sportwetten Tipp Wales – Georgien 09.10.2016

    Am Sonntag kommt es in der WM Qualifikationsgruppe D zu der Partie Wales gegen Georgien. Für Wales ist das Ziel ganz klar. Sie wollen zur Weltmeisterschaft nach Russland und das ist absolut machbar. Bei der Europameisterschaft waren sie die größte Überraschungen und sie zeigten starke Auftritte. Am Ende wurden sie…

    Sportwetten Tipp SG Wattenscheid 09 – Wuppertaler SV 08.10.2016

    In der Regionalliga West findet an diesem Wochenende der 12. Spieltag statt. Zu einem etwas überraschenden Topspiel kommt es in Wattenscheid. Hier empfängt die SG Wattenscheid 09 den Aufsteiger Wuppertaler SV. Beide Mannschaften sind richtig stark in die Saison gestartet und sie mischen vorne mit. Das war so nicht zu…