Wette.net » Sportwetten Tipps » Sportwetten Tipp England U21 – Italien U21 am 24.06.2015

Sportwetten Tipp England U21 – Italien U21 am 24.06.2015

Sichere dir einen exklusiven Wettbonus!
Wettanbieter
Bonus
Quoten
Gesamt
Bonus Details
Paypal
open
100%
100%
100%
50% bis zu 100€
yes
Die Vorteile von Bet at Home
  • Bundesweite Sportwetten Lizenz
  • Sehr gutes Wettangebot
  • Sehr guter Kundenservice
  • Sehr schnelle Auszahlungen
Bonus: 50% bis zu 100€
Bonus Code: FIRST

Der letzte Spieltag der Gruppe B bei der U21 Europameisterschaft in Tschechien steht bevor und es wird sich entscheiden, welche Mannschaft im Halbfinale vertreten sein wird. Am Mittwoch, dem 24.06.2015 treten England und Italien gegeneinander an. Die Partie findet im Andruv Stadion statt und beginnt um 20:45 Uhr. In der Gruppe ist bislang noch keine Vorentscheidung gefallen, somit haben alle Teams noch die Möglichkeit sich für die Runde der besten vier Mannschaften zu qualifizieren. England steht nach einem Sieg und einer Niederlage mit drei Punkten auf dem dritten Tabellenplatz, punktgleich mit Schweden die jedoch das bessere Torverhältnis vorweisen können. Italien konnte bei dieser EM noch nicht gewinnen und ist mit einer Niederlage und einem Remis Tabellenletzter. Sollte die Italiener verlieren, sind sie in jedem Falle ausgeschieden.

Zahlen, Daten, Fakte: Der Weg zur Europameisterschaft für England

England ItalienEngland lieferte eine mehr als überzeugende Leistung während der Qualifikation, so dass die Young Lions als einer der Titelfavoriten in das Turnier starten konnten. Gegen Finnland, Moldawien, Wales, Litauen und San Marino ging kein Spiel verloren, eine Partie endete mit einem Remis. Ebenso souverän absolvierten die Briten die Play Off Spiele gegen Kroatien: Im Hinspiel wie im Rückspiel konnten die Löwen mit 2:1 als Sieger vom Platz gehen. Den ersten Dämpfer für die Mannschaft gab es beim ersten Gruppenspiel vergangene Woche gegen Portugal. Trotz überzeugender Leistungen und vieler Torchancen verlor die Mannschaft das Spiel knapp mit 0:1. Diese Niederlage konnte gegen Schweden nach einem 1:0 Erfolg wieder wettgemacht werden. Die letzten vier Spiele im Überblick:

  • England – Kroatien 2:1
  • Kroatien – England 1:2
  • England – Portugal 0:1
  • Schweden – England 0:1

Die drei Vorbereitungsspiele in diesem Jahr wurden ebenfalls nicht verloren. Gegen Tschechien gewann England mit 1:0, Deutschland konnte mit 3:2 bezwungen werden und Weißrussland ging nach einem 0:1 als Verlierer vom Platz.

Zahlen, Daten, Fakten: Der Weg zur Europameisterschaft für Italien

Die Italiener hatten einen weitaus schwierigeren Weg zu gehen, bevor die Qualifikation für dieses Turnier unter Dach und Fach war. Auf den ersten Blick wirkte die Gegner eher leicht: Serbien, Belgien, Zypern und Nordirland gehören im Nachwuchsbereich nicht gerade als Top-Mannschaften. Doch gerade Serbien und Belgien machten den Italienern das Leben schwer. Nur sechs der acht Spiele konnte die Squadra Azzurri für sich entscheiden. Am Ende lagen Serbien und Belgien punktgleich nur zwei Zähler hinter den Italienern auf den Rängen zwei und drei. Problemlos dagegen liefen die Play Off Spiele gegen Slowenien. Das erste Spiel endete zwar mit einem 1:1, doch im Rückspiel präsentierten sich die Italiener wesentlich gefährlicher als die Osteuropäer und konnten das Spiel mit 3:1 deutlich gewinnen. Die ersten Spiele bei der Europameisterschaft wurden aber zu einer Enttäuschung. Schweden gewann das Auftaktspiel überraschend mit 2:1, gegen Portugal wäre ein Sieg zwar verdient gewesen, mangels vernünftiger Chancenauswertung blieb es aber beim 0:0. Die letzten vier Spiele in der Übersicht:

  • Slowakei – Italien 1:1
  • Italien – Slowakei 3:1
  • Italien – Schweden 1:2
  • Italien – Portugal 0:0

Die Italiener absolvierten in diesem Jahr im Vorfeld der EM zwei Testspiele. Gegen Deutschland erzielte die Mannschaft zwei Treffer, doch die DFB-Auswahl traf ebenfalls zweimal. Gegen Serbien verloren die Italiener mit 0:1.

Müdes Spiel gegen Schweden

Durch die 0:1 Niederlage im ersten Gruppenspiel gegen Portugal waren die Three Lions im zweiten Spiel gegen Schweden mächtig unter Druck. Ohne einen Sieg hätte sich die Mannschaft bereits verabschieden können. Harry Kane, Shootingstar von Tottenham Hotspur, war die große Hoffnung der Briten, er sollte sein Team am vergangenen Sonntag zum Sieg schießen. Doch entgegen aller Einschätzungen mutierte das Spiel zu einer sehr müden Partie, indem sich beide Mannschaften gleich von Beginn an neutralisierten und nichts zuließen. Erst in der 28. Minute schaffte es Kane, den ersten Akzent zu setzen, doch sein Flugkopfball ging am schwedischen Tor vorbei. Kane kam noch vor dem Halbzeitpfiff zu einer weiteren Chance. In der 42. Minute trat er einen direkten Freistoß zwar an der Mauer vorbei, doch der Ball landete direkt in den Armen des schwedischen Schlussmanns Patrik Carlgren. Nach dem Wiederanpfiff lahmte das Spiel weiterhin, keine Mannschaft errang irgendwelche Vorteile, die vorgenommenen Wechsel auf beiden Seiten blieben wirkungslos. Zumindest bis zur 85. Minute: Jesse Lingard, der in der 55. Minute in das Spiel kam, zimmerte den Ball von der Strafraumgrenze ins lange obere Eck des schwedischen Tores, nachdem Carlgren einen englischen Eckball mit der Faust nach vorne abwehrte. Ein wirklich schöner Treffer, der hier noch einmal angeschaut werden kann:

Somit war der erste Sieg der Briten erreicht.

Italien weiterhin ohne Sieg

Die Italiener müssen bei diesem letzten Spiel unbedingt gewinnen, ansonsten geht es wieder zurück nach Hause. Die Squadra Azurra konnten während des Turniers nicht überzeugen, das letzte Spiel gegen Portugal endete 0:0, das vorangegangene Spiel gegen Schweden wurde mit 1:2 verloren. Langweilig wurde es im Spiel gegen die Portugiesen dabei zu keiner Zeit. Besonders Demonico Berardi sorgte mit vielen Aktionen für viele sehenswerte Szenen im portugiesischen Strafraum. Erst nach knapp 25 Minuten schafften es die Portugiesen besser in die Partie zu kommen. Joao Mario kam zu zwei sehenswerten Chancen, doch auch ihm fehlte das Zielwasser an diesem Tag. In der zweiten Hälfte des Spiels kristallisierte sich deutlich heraus, dass eine Führung der Italiener mehr als verdient gewesen wäre. Am Ende blieb das 0:0 für Italien ein unglückliches und bitteres Ergebnis.

England schießt sich ins Halbfinale

Nicht nur während der Qualifikation zeigten die Engländer eine herausragende Leistung. Auch das verlorene Spiel gegen Portugal zeigte eine über weite Strecken bessere britische Mannschaft. Die Italiener dagegen konnten bislang nicht überzeugen und präsentieren sich in schlechter Form. Wir tippen daher auf einen Sieg Englands. Für Italien geht es dann wieder nach Hause, das Halbfinale ist dann nicht mehr drin.

Unser Wett Tipp für das Spiel England U21 gegen Italien U21

Wettbewerb: U21 Europameisterschaft

Spieltag: Gruppe B, Spiel 3

Datum: 24.06.2015

Uhrzeit: 20:45 Uhr

Stadion: Andruv Stadion

Unser Wettvorschlag: Sieg England

Beste Wettquote: 2.50 bei Tipico

Vorgeschlagener Wett-Einsatz: 4/10

Foto: shutterstock/Bildnummer: 180463985-Urheberrecht: HARELUYA

Ähnliche Beiträge

    Sportwetten Tipp Mazedonien – Italien 09.10.2016

    In diesen Tagen findet in ganz Europa die WM Qualifikation statt. Rund um das Wochenende finden zwei Spieltage statt. Am Sonntag kommt es unter anderem zu der Partie Mazedonien gegen Italien. Für beide Mannschaften ist es das zweite Spiel an diesem Wochenende. Beide Mannschaften haben unterschiedliche Ambitionen in diesem Wettbewerb.…

    Sportwetten Tipp Wales – Georgien 09.10.2016

    Am Sonntag kommt es in der WM Qualifikationsgruppe D zu der Partie Wales gegen Georgien. Für Wales ist das Ziel ganz klar. Sie wollen zur Weltmeisterschaft nach Russland und das ist absolut machbar. Bei der Europameisterschaft waren sie die größte Überraschungen und sie zeigten starke Auftritte. Am Ende wurden sie…

    Sportwetten Tipp SG Wattenscheid 09 – Wuppertaler SV 08.10.2016

    In der Regionalliga West findet an diesem Wochenende der 12. Spieltag statt. Zu einem etwas überraschenden Topspiel kommt es in Wattenscheid. Hier empfängt die SG Wattenscheid 09 den Aufsteiger Wuppertaler SV. Beide Mannschaften sind richtig stark in die Saison gestartet und sie mischen vorne mit. Das war so nicht zu…